3/26/2015

Tüchervirus

Wie ein Virus hat sich ein ganz bestimmtes Häkeltuch im Netz verbreitet und damit im positiven Sinne seinem Namen alle Ehre gemacht: das Virustuch.


Eigentlich bin ich kein großer Häkelmeister und nehme darum auch nur kleinere Projekte in dieser Disziplin in Angriff. Aber beim Virustuch bin ich schwach geworden, nachdem ich so viele tolle Ergebnisse gesehen hatte, war ich infiziert. 
Diagnose: Häkelliebe
Therapie: Ran an Nadel und Faden

Ich hatte mir ja vorgenommen, öfter in meinen Vorrat zu greifen, statt neu zu kaufen. Dort fand ich auch ein Knäuel Jawoll Magic. Ursprünglich hatte ich beim Kauf an Socken gedacht, aber mit einem Tuch würden die Farben noch schöner zur Geltung kommen. Wenn schon, denn schon dachte ich mir dann und griff auch noch zu 100g Uni Sockengarn in einem kräftigen Rotton, der sich auch in der Magic wiederfindet. Es sollte ein großes Tuch werden. 

Ich habe zuerst das Unigarn komplett verhäkelt und als Blickfang danach das Farbverlaufsgarn. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und konnte das Spannen kaum abwarten.
Euch noch einen schönen Rumstag!


3/18/2015

Lady Grace

Heute bin ich mal wieder beim Me Made Mittwoch dabei, denn ich kann es nicht mehr abwägen, euch einen nigelnagelneue Schnitt zu zeigen. Seit gestern Abend ist Mialunas Ebook für den Blazer Lady Grace online. Ich durfte Probe nähen und bin schwer begeistert.

3/17/2015

Regenbogen Pimpelliese

Vor dem Altern kann man nicht fliehen, aber einen Versuch ist es zumindest wert, einfach mal weit weg zu fahren. Und auch wenn es bei mir wie erwartet nicht geklappt hat, so hatte ich doch an und um meinen 30. eine tolle Zeit in Niedersachsen. 

                   

3/12/2015

Rums #11/15

                     

Weil mein Drucker heute keine Lust hatte, seinen Dienst zu tun, habe ich für Rums stattdessen endlich zum Buch Liebe auf den ersten Stich von Tilly Walnes gegriffen. Ich habe es zu Weihnachten bekommen, nachdem ich durch die Sendung The Great British Sewing Bee darauf aufmerksam geworden bin.

Als erstes Projekt daraus habe ich mir den Rock Clémence ausgesucht, für den ich mir auf meiner Geburtstagsreise extra einen Stoff mitgenommen hatte. Ich fand ihn sehr witzig und irgendwie hat er mich an englische Verkehrszeichen und Doppeldeckerbusse erinnert.


Wie alle Schnitte aus dem Buch ist dieser Rock ganz schnell gemacht und absolut anfängertauglich. Obwohl er einen Reißverschluss in der hinteren Naht hat, habe ich das Ganze vom Schnitt bis zur letzten Naht an nur einem Vormittag fertig bekommen. Ich habe sogar die vorgeschlagenen Nahttaschen hinzugefügt.
 
 
Der Reißverschluss sitzt bombenfest, trotzdem denke ich auch aus optischen Gründen darüber nach, darüber noch einen Knopf anzusetzen.
 

Der Rock sitzt richtig gut und super bequem. Er sitzt locker um die Taille, der Schnitt lässt sich leicht verlängern oder als Hüftrock umarbeiten. Außerdem passt Clémence wunderbar zu meinen roten Socks on a Plane.

 

3/09/2015

Von bunten Socken und langen Fäden

Wer immer schon einmal wissen wollte, wie es eigentlich funktioniert, dass Sockengarne & Co. von ganz allein so ein tolles Muster in bunten Farben machen; bei der Mais würde auch dieses Geheimnis ganz wundervoll gelüftet.


3/05/2015

Rums #10/15

 
Heute am Rumstag zeige ich euch ein Langzeitprojekt, das wie so oft eigentlich gar keins hätte sein müssen. Meiner Schnabelina Bag fehlte nur noch ein Reißverschluss, mehr nicht.

3/03/2015

Eggsperten Kissen


                                 

Auch wenn gefühlt bereits zwischen dem zweiten Weihnachtsfeiertag und Silvester die Ostereier und Schokohasen in die Supermarktregale wanderten, ich konnte mich damit nicht anfreunden, alles hat seine Zeit. Dabei sehne ich den Frühling unheimlich herbei.

2/26/2015

Rums #9/15

                           

Auch diese Woche habe ich am Rumstag eine Frau Madita genäht. Es ist mein Geburtstagsshirt. Aus Rücksicht auf de betroffene Person ohne Zahl ;-)

In den kuscheligen Sweat mit Graffiti Digitaldruck inklusive Kermit hatte ich mich auf den ersten Blick verliebt.
Fussl & Klex hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ihn zu besorgen. Dann ging er weg wie warme Semmeln, gerade ist wieder Nachschub angekommen.


Der Fledermauspulli hat absolutes Potential zum Lieblingsteil, trägt sich einfach herrlich und ich habe ihn für Tragebilder direkt mal ins benachbarte Ausland ausgeführt.

2/22/2015

Schoenstricken Minimützen Knitalong

Mützen kann man bei den aktuellen Temperaturen ja ebenso wie Socken nicht genug haben.  Schoenstricken hatte passend zu ihrem Frühlingsschal aus dem vergangenen Jahr zu einem zweiteiligen Knitalong für eine Mütze aufgerufen.

                          

Das Lochmuster ist einprägsam einfach und macht dennoch viel her. Gestrickt mit Nadelstärke 5 habe ich sie dank langem Fernsehabend gestern in einem Rutsch gestrickt. Sie sitzt perfekt, vielleicht stricke ich noch eine zweite aus leichterem Garn.


                     

Meiner Kröte hat sie so gut gefallen, dass sie gleich eine eigene in lila bestellt hat. Und auch diese steckt in den letzten Zügen.



2/19/2015

Rums #8/15

Es ist mal wieder RumsTag und ich habe ein Schnittmuster umgesetzt, das schon länger auf meiner Wunschliste stand. Die vielen tollen Designbeispiele haben mich einfach überzeugt.


Der Schnitt Frau Madita von hedinaeht ist ein bequemer Fledermauspulli, den man mit langen oder 3/4 Ärmeln nähen kann. Ich habe mich für letzeres entschieden und ein kurzes Bündchen angesetzt. Da ich für den Test Jerseyreste benutzt habe, musste ich am Rücken stückeln, was aber getragen nicht mehr auffällt.


Verziert habe ich den oberen Teil mit einem Pusteblumenbutton, die Stickdatei stammt aus der Serie Pustis und ist hier zu finden. 
Ich bin sehr zufrieden damit und die nächste Variante aus Sweat liegt schon zugeschnitten auf dem Nähtisch. Ich habe direkt das Kombi-Ebook gekauft, sodass meine Kröte auch bald in den Genuss einer bequemen Madita kommen wird.