5/24/2017

Me Made Mittwoch am 24. Mai 2017


Heute zeige ich nach meiner Maxiversion aus Webware eine weitere Mor Auryn, diesmal in Originallänge und aus Jersey. Ich habe die Rocklänge lediglich leicht an meine Körpergröße angepasst.

5/18/2017

Mor Auryn - Hör auf dein Herz!


"Tu was du willst!" - nicht nur der neueste Streich von Karlotta-Klamotta steht unter diesem Motto, aber so kam er zu seinem Namen. Mor Auryn durfte ich mittesten und bin begeistert über die vielen Ideen und ganz unterschiedlichen Versionen, die ich bei den anderen kreativen Mädels schon sehen konnte. So ist das Ebook immer weiter gewachsen und ich kann euch versprechen, es lohnt sich absolut! Ab heute ist Mor Auryn bei Karlotta-Klamotta erhältlich.

5/16/2017

6 Köpfe, 12 Blöcke - Dresden Plate

Den Dresden Plate hatte ich bereits für meine Jahresdecke 2016 genäht und so war das Aprilthema beim 6 Köpfe, 12 Blöcke Quilt Along nicht komplettes Neuland für mich. Die Anleitung Andrea von Quiltmanufaktur durchzulesen, ist dennoch lohnenswert.



Sechzehn Wedges habe ich nach der Papiervorlage zugeschnitten und miteinander verbunden. Anschließend habe ich sie mit der Maschine auf den Block genäht. Ich hatte Bedenken, dass sich sonst von Hand zu viel verzieht.


Den Mittelkreis habe ich dann aber wieder wie in der Anleitung beschrieben gearbeitet und von Hand festgenäht. So richtig warm werden der Dresden Plate und ich wohl nie miteinander, obwohl er mir optisch gut gefällt, zählen doch andere Techniken zu meinen Lieblingen. Dennoch mag ich mein Blümchen sehr und bin gespannt auf den nächsten Block.


Verlinkt: 6 Köpfe, 12 Blöcke;
               Creadienstag

4/25/2017

Eine Hand voll Leben

Unsere Kröte war bei ihrem Start ins Leben ein kleines, zartes Persönchen. Selbst Größe 50 war zu groß. In den Wochen zuvor haben wir gebangt und gehofft, dass sie nicht all zu früh und zart in die Welt geschubst wird. Damals habe ich leider noch nicht selbst Kleidung für sie genäht. Heute kann ich gar nicht mehr glauben, dass wir diesen selbstständigen, klugen, liebenswerten Riesen anfangs auf nur einem Arm halten konnten.


Andere Babys starten noch früher, noch kleiner, müssen ihre ersten Wochen im Krankenhausbett verbringen. Für diese Menschlein hat sich das Probenähteam von Mialuna mächtig ins Zeug gelegt. Wir haben ihre neuen Freebooks getestet und dank guter Kontakte auf die Bedürfnisse der Frühchen angepasst. Es sind eine Menge toller Kleidungsstücke entstanden, die ein bisschen Farbe in den Krankenhausalltag zaubern sollen. Mialuna wird sie gesammelt an Herzenssache übergeben, damit sie genau dort ankommen, wo sie gebraucht werden.


Ich habe ein paar Sets aus Hose und Wickelshirt genäht. Ursprünglich sind Jersey Druckknöpfe gedacht, ich habe an einem Shirt Bänder zum Knoten ausprobiert.


Der dritte Schnitt im Bunde ist ein Strampler ohne Füßchen. 


Um das Outfit komplett zu machen, habe ich noch ein paar Socken dazu gestrickt. Die gehen superschnell (28 Maschen mit Nd. 2,5) und man benötigt nur wenig Garn, was den Resteberg schrumpfen lässt. 


Leider noch immer ein großes Tabuthema im Bereich Kinderwunsch sind Sternenkinder. Leider ist es keine Selbstverständlichkeit, am Ende eine Schwangerschaft nach planmäßigen 40 Wochen ein gesundes Kind in den Armen halten zu dürfen. Ich wünsche mir einen offeneren, verständnisvolleren Umgang damit und hoffe, dass unsere Nähwerke auch ein bisschen zum würdevollen Abschied für die Sternchen und deren Eltern beitragen können. Es ist nur eine kleine Geste, aber ich hoffe, sie kommt an. Hierfür hat Luzie von Lumali Sternchendecken in verschiedenen Größen entwickelt. Dazu gibt es als Erinnerungsstück einen Kuschelstern aus den selben Stoffen.


Die Freebooks für Kleidung und Sternchendecke erscheinen in den nächsten Tagen und stehen dann bei Farbenmix zum Download bereit.
Genäht: Freebooks für Frühchen und Sternchen von Mialuna und Lumali, über farbenmix
Verlinkt: Creadienstag

3/31/2017

6 Köpfe 12 Blöcke - Broken Dishes

Der Monatsblock im März besteht aus Half Square Triangles und lässt viel Raum für Farben und Musterkombinationen. Die Einzelteile sind genauso entstanden wie bei meinem xmas Chevron Quilt, indem ich erst zwei Quadrate zusammengenäht und dann mehrfach geteilt habe. 



Morgen schon gibt es den nächsten Block und ich bin sehr gespannt darauf. Mein Märzblock wandert nun in die Linksammlung bei einfach bunt



3/28/2017

Schmuckes Käferchen

Die Faschingszeit ist schon eine Weile vorüber, aber ich möchte es noch nachholen, hier das diesjährige Kostüm vom Tochterkind zu zeigen. 
Sie wollte unbedingt ein Marienkäfer sein, also war ein gepunktetes Kleid gewünscht. Der Schnitt war schnell ausgesucht, ich bin inzwischen ein großer Fan vom Schmuckstück. Die Suche nach dem passenden Stoff gestaltete sich überraschenderweise schwierig. Irgendwann wurde ich aber doch noch fündig und konnte das Kleid aus Webware mit dem gewünschten Punkten nähen.


Wie schon in den letzten Jahren war es mir wichtig, etwas zu nähen, das nicht nach dem Karneval auf ewig im Schrank verschwindet. Darum ist mein Schmuckstück recht schlicht gehalten. Ärmellos und mit schwarzen Flügelchen. Am Rücken wird es mit einem Kam Snap geschlossen. Da der Schnitt eigentlich für eine Tunika ist, habe ich ihn um ein paar Zentimeter verlängert.



Mit einem schwarzen Shirt untendrunter und einer Käfermaske war das Kostüm perfekt. Dazu gab es noch geflochtene Zöpfe als Fühler. Mein Käferchen ist damit sehr glücklich und tanzt noch immer gern damit durch die Welt.


Schnittmuster: Schmuckstück von rosarosa
Verlinkt: Creadienstag

3/09/2017

Taschen Sew Along 2017 - Patch it!


Patch it! ist das TSA Thema im März. Es wird gestückelt, gequiltet und fleißig kombiniert. Für mein Projekt konnte ich nicht nur einen Punkt auf meiner unendlich langen Wunschliste umsetzen, sondern auch mit meiner Lieblingstechnik Reste benutzen.
Die Stifte auf der Vorderseite sind als Paper Piecing enstanden. Die Gratis-Vorlage stammt von Charise Creates, ich habe einfach mehrere, leicht abgewandelte Stifte in unterschiedlicher Höhe zusammengesetzt. 

Die Tasche ist ein Wolldascherl nach dem EBook von Charlotte Fingerhut, ein echtes Raumwunder, das ich wärmstens empfehlen kann. Ich hatte es ja bereits für meine Nähutensilien genäht. Hier gibt es ein Tutorial, wie man sie ohne Klappe, aber mit Reißverschluss näht.


Auch die Rückseite ist abgesteppt, ganz simpel in geraden Linien. Auch wenn sie durch die Füllung etwas schief wirken ;-)


Und es passt wirklich viiiiiiiel rein. Ich hatte meine Stifte zuvor in einer alten Blechdose (mit scharfen Kanten), jetzt ist sogar noch Platz für weitere Stifte. Malen dürfen schließlich auch Erwachsene, es macht so viel Spaß und ist total entspannend. Probiert es doch mal aus!


2/28/2017

Taschen Sew Along 2017 - Ordnungshelfer


Für das Februarthema "Ordnungshelfer" beim TSA habe ich Ordnung in mein Kabelchaos gebracht. Dabei war es eher nicht das typische Problem der ominösen, von selbst verknoteten Leitungen bis zum unlösbaren Kabelsalat. Ich verbringe eher viel Zeit damit, das gerade benötigte Kabel zu suchen. Ein Nachteil, wenn man mehrere Taschen hat. Und Schränke ;-)  

2/13/2017

Taschen Sew Along 2017 - Stoffbeutel im Januar


Als Stammgast der regionalen Bibliothek muss man natürlich einen entsprechenden Beutel für all den Lesestoff benutzen. Den Taschen SEW Along 2017 habe ich im Januar hierfür genutzt. Schon vor Weihnachten hatte ich viele Beutel und Einkaufstaschen als Alternative zum Plastik genäht und verschenkt oder auch behalten. 


Mein Bücherbeutel ist aus dem Geometrics Stoff und der dazugehörigen Anleitung von farbenmix entstanden. Der Spruch stammt von Urban Threads. Dicke Bücher sind mir wirklich die liebsten :) Der simple Schnitt ist perfekt für knallige Muster oder große Plotts/Stickereien.


Dank der langen Henkel, kann man die schwere Beutel bequem mit der Schulter tragen, der feste Stoff und die französischen Nähte machen den Beutel schön robust.

1/30/2017

6 Köpfe 12 Blöcke - Rolling Stones im Januar


Gerade haben wir noch auf das neue Jahr angestoßen und schon neigt sich der Januar wieder dem Ende entgegen. Ich habe das monatliche Nähtreffen genutzt, um auf den letzten Drücker den Januarblock für die Aktion 6 Köpfe 12 Blöcke zu nähen.