1/27/2015

Ein Satz heiße Ohren

Im tiefsten Winter geboren, ist das dennoch nicht meine Jahreszeit. So ein bisschen Puderzucker auf der Landschaft für weihnachtliche Stimmung, das mag ich schon, aber der Rest... Es ist rutschig, man ist zu warm oder zu leicht angezogen, die Nase tropft, die Brille läuft an, die Mütze rutscht...

Besonders die Sache mit der Mütze hat mich schon oft an den Rand des Wahnsinns getrieben. Ständig schauen wieder die Ohren raus und werden kalt. Ich habe diverse gängige Mützen ausprobiert. Vielleicht habe ich einfach nur eine komische Kopfform. Oder doofe Ohren.

Neulich kam mir dann die rettende Idee: eine Mütze mit Ohrenklappen! Gesagt, getan. ICh habe nach Anleitungen gestöbert und mich schließlich für diese mit Zopfmuster von Drops Design entschieden.


Obwohl die Zöpfe immer etwas mehr Garn benötigen als glatt rechts gestrickte Muster, habe ich keine 100 Gramm benötigt. Der Puschel war praktischerweise beim Knäuel schon dabei.


Mit diesem Werk am heutigen CreaDienstag bleiben meine Ohren nun endlich auch bei Wind und Wetter schön warm.

1/22/2015

Rums #4/15

Heute bin ich endlich dazu gekommen, mein Weihnachtsoutfit zu fotografieren. Tadaaa, besser spät als nie, hier am heutigen Rumstag also mein Ergebnis vom Weihnachtskleid Sew Along 2014:


1/15/2015

Rums #3/15


Es ist wieder RUMStag und ich darf euch einen tollen neuen Schnitt zeigen. Bei Mialuna findet ihr schon bald den Wohlfühlpulli Lady Serena für Damen und die Kinderversion Serena. Man kann ihn mit Kapuze oder knöpfbarem Kragen zu nähen.

1/13/2015

Ombre Entrelac Loop



Ein besonders schönes, effektvolles und doch leicht einprägsames Strickmuster ist falsches Entrelac.

1/04/2015

Mein 365 Tage Quilt 2014

Ich habe es geschafft! Mein 365 Tage Quilt in Form eines Kissens ist fertig geworden. Das Layout habe ich noch rechtzeitig beendet, zum Kissen ist es aber erst im neuen Jahr geworden.


Als Verschluss habe ich einen Reißverschluss mit Abdeckung eingenäht, damit das Kissen auch richtig fest gepolstert ist, ohne sich dass der Verschluss aufsperrt.

Insgesamt sind es 361 Quadrate im Maß 5x5cm. Mein Kissen ist nicht perfekt, es hätte hier und da noch akurater gearbeitet sein können. Aber es repräsentiert genau so wunderbar das Jahr 2014. Es lief nicht immer alles schnurgerade, nicht alles passte so, wie es geplant war, es gab Höhen und Tiefen, Falten und Holpersteine, Glitzertage und Kuschelstunden. Aber im Großen und Ganzen war es ein buntes Jahr, dessen leuchtende, glückliche Zeiten die dunklen überstrahlen. 

Dieses Projekt hat unglaublich viel Spaß gemacht und ich bin richtig stolz auf mein Werk. Am Anfang habe ich noch gut durchgehalten. So ab der Hälfte habe ich dann immer für eine Reihe gesammelt, diese dann zusammengenäht und an die vorangegangene angesetzt. 
Es war auch toll, bei allen Teilnehmern die verschiedensten Decken und Kissen wachsen zu sehen. Es hat meine Lust auf Patchwork neu geweckt, es bleibt sicher nicht beim Kissen allein, auch wenn ich wohl in diesem Jahr kein 365Tage-Projekt starte. Ein entsprechendes Buch mit 5500 Blöcken lag für mich unterm Weihnachtsbaum *g*
Alle Werke werden hier gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern!
 

12/25/2014

Sockenparty 2014

Man kann wirklich sagen, dass ich in diesem Jahr eine Sockenparty gefeiert habe. Ein Paar nach dem anderen ist von den Nadeln gehüpft und auf dem Bild sind noch nicht einmal alle zu sehen. 
Dabei habe ich gerade erst damit angefangen, lange konnte ich mit gestrickten Socken nicht viel anfangen, aber mit den richtigen Mustern und Garnen hat sich das - offensichtlich - ganz schnell geändert.
                       

12/18/2014

Rums #51/14

Auf zum letzten Rund ums Weib in diesem Jahr, zumindest für mich. Zwischen den Feiertagen werde ich meinen geschundenen Händen und Gelenken wohl eine Pause gönnen, wohlverdient.


Heute gibt es mein Plan B Outfit beziehungsweise braucht man für die Fülle der Verabredungen an den Feiertagen ja mehr als nur eine Kombination.
Wie bereits angekündigt ist es das Kleid Ameland von schnittreif geworden. Aus Webware mit hübschem Weihnachtsmotiven, kombiniert mit Punkten für Ärmel und Ausschnitt. 


Das Kleid sitzt wunderbar und wird sicher nicht das letzte nach diesem Schnitt bleiben. Als nächstes möchte ich es in Blautönen aus Jerseystoffen nähen.

12/17/2014

Weihnachtskleid Sew Along 2014 - Teil 5

Die Zeit vergeht wie im Flug, von mir aus könnte der Advent auch sechs Wochen dauern. Aber da ist er schon, der 5. Teil vom Weihnachtskleid Sew Along.


Oah, jetzt aber schnell! / Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider

Nachdem mir meine Probebluse so überraschend gut gefallen hat, bin ich bei diesem Schnitt geblieben und habe mich an die Rehkitze getraut. Es lohnt sich wirklich, so eine Generalprobe zu nähen, denn nun gingen mir die bekannten Arbeitsschritte umso leichter von der Hand.
Es fehlt nur noch das Feintuning. Kragen, Knopfleiste (bei der ich mich noch zwischen klassisch und Kam Snaps entscheiden muss) und Säume. Es hat auch gut geklappt. Das Muster trotz mehrerer Schnittteile optisch nicht zu unterbrechen.

Inzwischen habe ich den Oberrock zusammengesetzt und den seitlichen Reißverschluss eingenäht. Ich habe mich für ein Futter entschieden, damit die Falten schöner fallen. Um den Bögen zur Bluse zu schließen, hat der Rock noch einen Babyrudolph über dem Saum bekommen. Als letzten Schritt muss ich nur noch das Futter einsetzen und kräftig bügeln.

Ich bin also auf einem guten Weg irgendwo zwischen kurz vor Schluss und längst fertig. Mein Plan B beziehungsweise Alternativoutfit ist schon zugeschnitten und abgesteckt. Nur zum Nähen komme ich erst Ende der Woche wieder. Es wartet doch noch die ein oder andere Weihnachtsüberraschung auf ihre Vollendung.
Das große Finale werde ich vermutlich dennoch etwas verspätet posten, denn die nächsten Tage sind ziemlich vollgepackt und die Feiertage werde ich mit der Familie genießen. Ich bin aber schon sehr auf alle Ergebnisse des Sew Alongs gespannt.

12/15/2014

Wichtelzauber

Hatte ich schon erwähnt, dass ich meine Stickmaschine liebe?! Auch bei der Produktion von besonderen Geschenkanhängern ist sie ein Traum. 

Ich habe mich für das Set Wichteltauber von Himbeerdesign entschieden. Es beinhaltet einige Varianten. Ich habe gestickt, bis die Nadel glühte und trotzdem noch nicht alle ausprobiert.

Statt die Figuren nach dem Sticken zu Füllen, habe ich direkt Volumenvlies benutzt und auf der Rückseite einen Hotelverschluss anstelle der Wendeöffnung genäht.

Eine perfekte Datei für Reste und in leichter Abwandlung nicht nur zu Weihnachten geeignet.