2/09/2016

Ophelia

Im Probenähteam von Mialuna laufen im Moment die Maschinen auf Hochtouren. Nach dem Ebook Ophelia für Damen wird es ganz bald auch die Kinderversion geben, ebenfalls für Shirt und Kleid. Heute zeige ich euch meine erste von inzwischen vier Versionen.


 Ich habe für das Kleid den wunderschönen Fuchsstoff von cherrypicking mit einem schlichten grau kombiniert. Die Kröte trägt aktuell 122, so ist bei der Doppelgröße 122/128 noch Luft zum Reinwachsen (momentan ihre Lieblingsbeschäftigung) und ausreichend Bewegungsfreiheit beim Spielen und Tanzen.


Ihr gefällt das bequeme Kleid sehr gut, auch wenn sie heute lieber selbst hinter der Kamera stand, statt das Model für mich zu spielen. 


In nächster Zeit zeige ich euch hier auch meine anderen Ergebnisse des Probenähens.

1/08/2016

Jahresdecke 2016

Auch in diesem Jahr gibt es das gemeinsame Deckenprojekt, genaue Infos findet ihr bei herzensüß. Die Technik ist diesmal frei wählbar. Weil ich schön länger eine neue Kuscheldecke für die Couch machen möchte und mich sehr für Patchwork interessiere, werde ich wohl bei meinem Steckenpferd - dem Nähen - bleiben. 
Die Frage nach dem Motiv/en ist aber noch nicht endgültig entschieden. Auf alle Fälle soll es etwas aufwändiger werden. Ich möchte Neues ausprobieren und keinen Quilt über ein Jahr strecken, den ich genausogut in wenigen Tagen fertig bekommen könnte.

Variante 1
Ich nehme einen Block, der mir besonders gefällt und variiere ihn nur wenig in Farbnuancen. Hierfür kann ich direkt meinen Stoff komplett kaufen und übe diesen einen Block 12 mal.


Variante 2
Ich kombiniere zwei Muster, jeder Block wiederholt sich also alle zwei Monate. Auch hier kann ich mein Material gut planen, die Blöcke haben automatisch die selbe Größe. Es ist ein bisschen mehr Abwechslung als bei Variante 1.


Abgewandelt könnte man auch mit nur zwei Farbtönen arbeiten, die sich alle zwei Monate in dafür immer neuen Motiven wiederholen. Mir Gefallen so viele Sternblöcke, da fiele die Auswahl von nur 1-2 sehr schwer.

Variante 3
Ich benutze weniger kleinteilige Motive, aber dennoch ist es im Ganzen aufwändiger. Jeder Monat bekommt seinen eigenen Block. Es gibt Blöcke mit figürlichen Formen wie hier die Blumen


oder Blöcke mit Bedeutung, in diesem Fall "Neubeginn", was zum Januar passen würde


Ich könnte Reste benutzen und/oder für jeden Monat entsprechende Stoffe kaufen. Es wäre so möglich, hin und wieder Stoffe anderer genähter Werke des Monats zu verewigen und relativ spontan auf Ereignisse o.ä. des aktuellen Monats einzugehen. Dann müsste ich aber auch jeden Monat gleich viel Zeit aufwenden, weil Vorarbeiten nur bedingt möglich ist.
Die Schwierigkeit bei dieser Variante liegt darin, den Quilt nicht zu unruhig werden zu lassen. Die Blöcke müssen die selbe Größe bekommen. Ähnliche Farbtöne würden ebenfalls helfen, zum Beispiele durchgehend Pastelltöne. Alternativ könnte man sich die Unterschiede der Monatsblöcke zu Nutze machen und einmal durch den Regenbogen nähen.
Unbedingt müssten hier die Blöcke durch einen Hintergrund voneinander abgesetzt werden, um eine einheitliche Struktur zu erzeugen.

Variante 4
Ein Regenbogenquilt. Es gibt verschiedene, sehr schöne, farbenfrohe Regenbogenquilts. Mir Gefallen hier besonders jene, die nicht aus klar abgegrenzten Blöcken bestehen, sondern mit fließendem Farbübergängen oder einem großen, zentralen Motiv arbeiten, das zu den Röndern hin ausläuft.


Meine Inspirationen hole ich mir wie bei den Regenbogendecken zu sehen bei Pinterest und aus dem Buch 5500 Patchwork-Blöcke von Maggie Malone.



12/17/2015

Rums #51/15

Angelehnt an das Freebook Cordula habe ich ein helles Herren-Cordhemd recyclet. Nach dem Übertragen der Form habe ich noch alle Knöpfe entfernt und durch gelbe ersetzt. Ich habe auf die im Schnitt vorgesehenen Taschen verzichtet und dafür die Brusttasche des Hemdes nicht abgetrennt. Ich könnte mir auch gut vorstellen, zusätzlich auf der Rückseite Taschen aus den Ärmeln anzubringen.


Passend zur Knopffarbe gab es als i-Tüpfelchen noch eine Stickerei. Die Feder war ein Freebie von Rock-Queen und ist nun im Tattoo-Feder-Set enthalten.


Als Bund habe ich dieses Mal einen groben Strickstoff benutzt. Der Rock ist wie gewohnt bequem und wunderbar kuschelig. Der Rock wandert heute in die Rums-Sammlung. Viel Spaß beim Stöbern.


12/14/2015

Cordula

Herbst und Winter sind für mich fast noch mehr Rockzeit als der Sommer. Über einer Leggins oder dicken Strumpfhose sind sie bequem und trotzdem chic. Frau kann darum nie genug davon haben.

Heute habe ich das Freebook Cordula von P.S. handmade ausprobiert, das ihr bei Stoff&Liebe findet. Ein lockerer Rock in A-Linie mit Taschen und Bündchen. Man kann ihn schlicht halten, Farben und Muster bunt mixen, eine Paspel einarbeiten, betüddeln...


Ich habe für meine erste Version anstelle von Cord zu fester Webware vom Möbelschweden gegriffen. Da mir das passende Bündchen im Umzugschaos verschwunden ist fehlte, gab es am Bund einen Tunnelzug mit breitem Gummiband. Diese Bundlösung passt meiner Meinung nach außerdem besser zum sehr festen Stoff.


10/29/2015

Tierisch gutes Memo

Auch wenn wir momentan mitten im Umzug stecken und ich oft abends nur noch müde auf die Couch falle, im Hintergrund bin ich trotzdem immer wieder an den Maschinchen fleißig. Nur mein Blog wird zur Zeit sträflich vernachlässigt.


Ich durfte wieder für Erdbeerkobold Probe sticken. Ich bin ja fasziniert von In the hoop Projekten, so auch von diesem. Das Memo besteht aus vielen wunderhübschen Motiven, eine Tasche zur Aufbewahrung ist ebenfalls mit dabei.

Ich habe nur einen Teil des umfangreichen Sets gestickt und es kam tierisch gut bei meiner Kröte an, sie wollte gar nicht mehr aufhören, zu spielen.


Auch wenn so ein großes Set natürlich seine Zeit braucht, bis es fertiggestellt ist, es lohnt sich. Die Anleitung ist ausführlich und schwierig ist es wirklich nicht. Ich habe immer zwei Paare gleichzeitig im 10x10 Rahmen gestickt und war mit der Hälfte der möglichen Motive relativ schnell fertig.
Das wunderbare Memo samt Anleitung findet ihr hier.
Und heute auch in der Out now! Sammlung für Oktober.

9/13/2015

Die „vergessenen“ Taschen-eBooks Sew Along - Woche 5

In der letzten Woche des Sew Alongs war die Designerwahl freigestellt. Als Lillesol & Pelle an der Reihe waren, hatte ich bereits die Wickeltasche Willow ausgedruckt und mit dem Zuschnitt begonnen. Das vTeBSA Finale habe ich nun genutzt, um die Tasche fertigzustellen.


Das Ebook habe ich leicht verändert, da es nicht wie im Original eine Wickeltasche werden sollte. Mein Mann hatte sich für Messebesuche eine praktische, schlichte Messangertasche gewünscht. Darum habe ich die Klappe gekürzt und an der oberen Rückseite festgenäht.


Einen Kontrast zum schlichten, robusten Filzstoff außen bildet das Innenleben. Graublau gestreifte Baumwolle ist hier zu zahlreichen Fächern und Taschen vernäht. Selbst an eine Aufbewahrung für Visitenkarten und Stifte ist gedacht.




Taschenklappe und den dazugehörigen Riegel habe ich mit einer schwarzen Paspel umrahmt. Der Träger aus Gurtband bleibt auch bei einer vollgeladenen Tasche noch stabil.



Passend zur Tasche habe ich am Ende außerdem eine Notizbuchhülle genäht und mit den Initialen bestickt.

Eigentlich sollte das Set ein Geburtstagsgeschenk werden, da aber bereits die ersten Messen anstanden, wurde es schon jetzt überreicht und kam richtig gut an.

9/10/2015

Rums #37/15


Ich bin schwer verliebt. In einen Schnitt. Ich muss einfach eine My Cuddle Me nach der anderen nähen und bald wird auch meine Kröte nicht mehr sicher vor dieser Sucht sein.



Für Rums habe ich mir einen Strickstoff gegriffen, den ich bereits im letzten Spätsommer für eine Strickjacke gekauft hatte. Nur der passende Schnitt fehlte mir für den hellen türkis-weiß gestreiften Strickstoff noch. Nach meiner Glitzerjacke für festliche Anlässe brauchte ich noch eine alltagstaugliche Variante.


Für Jacke, Ärmelbündchen und Kragen habe ich komplett nur einen Stoff benutzt. In meinem Schrank finden sich neben neutralen Teilen vor allem Blau- und Türkistöne. Da passt mein neues Schätzchen perfekt dazu.


Nachdem ich fleißig am Laufkilometer sammeln bin, werde ich die nächste allerdings eine Nummer kleiner nähen. Ja, die nächste My Cuddle Me schwirrt mir schon im Kopf herum, kuschelig warm aus Norwegerstrick oder Sweat, perfekt für Herbst und Winter. Oder vielleicht doch gefüttert als Wendejacke...


8/29/2015

Wickeltasche Luna - vTeBSA Woche 3

 
Für die dritte Woche beim vergessene Taschen Ebooks Sew Along habe ich den Schnitt eines echten Platzwunders hervorgekramt. Die Tasche Luna von machwerk kann man in verschiedenen Varianten nähen, auch als Wendetasche. 

8/19/2015

Kosmetiktäschchen - vTeBSA Woche 2

In dieser Woche sind die Taschen Ebooks von Lillesol&Pelle beim vergessene Taschen Ebooks Sew Along an der Reihe. Ich liebe ja die Basic Schnitte für Kinder- und Damenkleidung. Aber auch tolle Begleiter und Ordnungshüter findet man hier. 


Ich habe für meine Kröte ein Täschchen nach dem Freebook für eine Kosmetiktasche mit Reißverschluss genäht und bestickt. Ihre Einhornsammlung wächst stetig, die Tierchen schwirren inzwischen überall herum.
Um sie gesammelt aufzubewahren, kann sie die Einhörner nun zusammen in eine Tasche packen.



So war thematisch auch wieder das Motiv schnell klar. Es ist wie beim Swimmy von letzter Woche das Einhorn aus der Serie Wonderland von Lollipops for Breakfast. Diesmal als Vollstick.
Den Spruch auf der Rückseite habe ich selbst digitalisiert und in den selben Farben gestickt.



Die Tasche kam sofort zum Einsatz, meinen Blog Post findet ihr bei all den anderen in der Sammlung von fabulatoria. Ich habe noch ein anderes vergessenes Ebook von Lillesol&Pelle, die Wickeltasche Willow. Da wir aber gerade Familienbesuch haben, mit dem wir die gemeinsame Zeit möglichst ausgiebig nutzen wollen, bin ich leider nicht zum Nähen gekommen. Immerhin habe ich durch den Sew Along bereits gedruckt und zugeschnitten.

8/16/2015

Swimmy, die zweite

Am Ende der Farbenmix Woche beim vergessene Taschen Ebooks Sew Along gibt es von mir noch einmal Swimmy. Der Schnitt ist so simpel, da kann man wirklich fix ein Beutelchen nach dem anderen produzieren.


Diesmal wurde es ein Turn- und Schwimmbeutel für meine Kröte. Dafür habe ich die kleine Größe gewählt. Rosa und Einhörner sind gerade ein ganz großes Thema und so war das Design des Beutels schnell klar.


Die Datei zum applizierte Einhorn stammt aus der Serie Wonderland von Lollipops for Breakfast. Ich habe den Beutel diesmal nicht als Rucksack genäht. Hier wird alles, was es mitmacht, als Halskette umfunktioniert, das war mir mit den längeren Kordeln zu gefährlich.


Der Innenstoff ist der selbe wasserabweisende wie beim ersten Swimmy, so kann der Beutel auch für Badeausflüge genutzt werden. Hauptsächlich wird er aber ein praktischer Begleiter am Turntag in der Kita sein. Heute darf er erstmal zur vTeBSA Linksammlung bei Fabulatoria wandern, bevor diese morgen in eine neue Themenrunde startet. Dann sind eure Taschen nach den Ebooks von Lillesol & Pelle gefragt.