1/29/2010

Freitags-Füller # 44

1. Wenn ich nach links schaue, sehe ich absolutes Schneechaos und kuschel mich lieber wieder aufs Sofa .
2. Trotzdem ist das Wohnzimmer der Raum mit der besten Aussicht in meinem Haus.
3. Man kann sagen was man will, aber schön sieht es ja aus (trotzdem ist mir Frühling lieber!) .
4. Neue Hausschuhe sind das letzte was ich gekauft habe.
5. Wenn es so kalt ist wie jetzt, hilft nur warmer Tee, gute Musik und ran an die Maschine.
6.  Ich habs gut , das denke ich immer öfter.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Besuch bei unserem Lieblings-Italiener, morgen habe ich den Kauf einer Zeitung mit Wohnungsanzeigen geplant und Sonntag möchte ich  ausschlafen, stricken, lesen!

Es gibt so Tage

an denen hat man einfach ständig einen bestimmten Gute-Laune-Song im Ohr

1/26/2010

Auf das große Glück warten

...versperrt den Blick für die vielen kleinen im Leben. All die Dinge zu sehen, die noch fehlen oder gerade besser laufen könnten, ist einfach - auf die schönen Dinge im Alltag zu achten, macht aber viel glücklicher. Und das hab ich heut ganz besonders gemerkt:

GöGa behält seinen Job.
Am Nachmittag doch noch Sonne und blauen Himmel gesehen.
Einem älteren Herrn am Automaten geholfen, der sich so schön gefreut hat.
Mit den eigenen Händen etwas zu produzieren.
Ein warmes Essen auf den Tisch stellen zu können, bei dem am Ende sogar was über blieb.

Mir würde sicher noch sooo viel mehr für die Liste einfallen, und euch?

Ringelreihen

Nach einer kleinen Zwangspause dank Magen-Darm-Geschichte war ich diese Woche endlich wieder fit. Los ging es mit zwei Pullis im Streifenlook aus einem Mix mit Schurwolle bzw. Mohair. Sie warten noch auf einen ganz kleinen Träger.


1/22/2010

Freitags-Füller # 43



1. Gestern abend war ich mal wieder Strohwitwe und hab laaange gelesen.
2. Ich schaue positiv in die Zukunft und mache richtige Pläne anstelle von Vorsätzen dieses Jahr.
3. Das lustigste dieser Woche waren die Dias aus den 70ern, die ich gerade digitalisiere .
4. Wir wollen umziehen , wo soll es denn jetzt hingehen?
5. Ich sage, ich glaube ich hab nen Virus , und er sagt oder was ganz anderes (es war eine Magenverstimmung!!!).
6. Wir brauchen bald ein neues ZuHause , und wir müssen es irgendwie finden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Entspannung nach einem Putz-Aufräum-Marathon mit einem Buch , morgen habe ich Schuh-Shopping mit meinem Mann geplant und Sonntag möchte ich mich überraschen lassen, was der Tag so bringt und hoffen, dass Montag alles gut wird/bleibt!

Picasso, Hemingway, FrogFashion

Drei Namen - ein Notizbuch. In meinem Fall genauer gesagt ein Kalender. Eigentlich wollte ich ja wie letztes Jahr einen Planer meines Mannes verwenden, den er als Geschenk bekommen hatte und sowieso nicht anrührt. Er wurde immer wieder am Arbeitsplatz vergessen und nach mehrmaligem Nachfragen, ob er denn jetzt endlich an das Ding denkt, kam:
Er: Nö, bekommst du nicht.
Ich: Hä, wieso denn doch nicht?
Er: Weil du was viel besseres bekommst.
Hat er einfach mal eine Bestellung in Berlin aufgegeben. Hach.


1/18/2010

Dream-Team # 2

Nicht ganz so wuschelig wie die letzte, aber mindestens genauso warm ist diese Kombi in grün-gelb bestehend aus Mütze und Handschuhen mit Puschelrand.

1/16/2010

I proudly present....

Durchnachte Nächte, Stunden der Warterei vor dem Prüfungsamt (mit Arbeitsamt-Feeling dank Nummern ziehen) und Diskussionen mit seinen Herrscherinnen, Schweiß, Nerven, Tränen, Verärgerung, Entmutigung, noch mehr Warten vor Sprechstunden-Türen, Sprachen, die keiner kennt und keiner spricht, ca. 37.620 verfahrenen Kilometer, 3.000 € Studiengebühren, unzählbare Kopien und Bücherstapel aus der Bib, Hausarbeiten bis in die Nacht anstelle in den Geburtstag hineinzufeiern und immer wieder dem Vorurteil gegenübertreten "ach Student, die haben doch eh immer frei und Party". Das alles hat sich heute ausgezahlt

1/15/2010

Die Bären sind los!!!

Und zwar in meiner Küche. Am Wochenende werden wir definitiv unsere Neffen besuchen. Und um die Zeit bis dahin zu verkürzen und nicht mit leeren Händen zu kommen, wurde gebacken.

Das sollte es geben

Zwischenergebnis - schöne Matschepampe


Nach dem Saunagang noch ein bisschen gemeinsam entspannen.


Eine kleine Schönheits-OP.

Etwas Selbstbräuner und ein kurzer Besuch in der Maske - fertig! 


Freitags-Füller # 42



1. Mensch, ich bin so müde, könnte eine Runde Winterschlaf gebrauchen .
2. In 2010 freu ich mich sehr auf einige geplante Veränderungen, große und kleine.
3. Während  ich eigentlich versuche einzuschlafen, habe ich immer die besten Ideen und deshalb inzwischen immer was zum Schreiben zur Hand.
4.  Ich bin froh, dass das alte Jahr dann doch schnell vorbei war, und das ist kein Witz !
5. Jetzt wäre ich gerne mit meinem Mann irgendwo im Süden, an einem ruhigen, sonnigen Strand .
6. Mein nagelneues Keyboard ist mein Lieblingsspielzeug.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Sauna, Entspannung und eine lange Lesenacht , morgen habe ich die Beseitigung des Wäscheberges, der sich in den letzten 3 Wochen angesammelt hat, geplant und Sonntag möchte ich  auf alle Fälle meine Neffen besuchen!

1/14/2010

Was man wirklich liebt

...merkt man manchmal erst, wenn man es entbehren muss. In meinem Fall: auf einem Tasteninstrument herumzuklimpern.
Aber dank des weltbesten Ehemannes überhaupt sind diese Zeiten nun vorbei! Leider ist das ganze nicht wie Fahrradfahren, ein bisschen verlernt man es eben doch. Aber wie es schon in meiner Lieblings-Ebay-Beschreibung geschrieben stand: Hat Anschluss für Kopfhörer falls Verwandte nicht mag.


Dream-Team in Plüsch

Das heutige Tageswerk ist eine kuschelige Kombi für die ganz Kleinen, mit Mütze und Schühchen. Unglaublich weich und wärmend, da würd ich mir am liebsten auch noch welche stricken.
 

1/13/2010

Kleine Heinzelmännchen

...kommen leider nicht heimlich in der Nacht bei mir vorbei, um lästige Arbeiten zu übernehmen. Aber nun ist doch ein kleines Helferlein bei mir eingezogen. Handlich, super schnell heiß und einfach nur praktisch.
Ganz nach dem Motto: Gut gebügelt ist halb genäht!



1/08/2010

Freitags-Füller



1. Es ist Januar; damit startet ein spannender Monat eines hoffentlich tollen und erfolgreichen Jahres.
2. Sushi, danach gelüstet es mich jetzt am meisten.
3. Lass uns vom Frühling träumen und schon mal die entsprechende Fensterdeko planen.
4. Bald wird eine neue Wohnung gesucht, und diesen Vorsatz halte ich ein!
5. Meine Stiefel sind leider kaputt, ein Grund mehr für Frühling.
6. Am Montag starte ich eine Einmal-ganz-durch-putz-Aktion in meinem Haus.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein letzes gemeinsames Frühstück bei meinen Eltern, morgen habe ich Keyboard spielen (dank Wihnachtsgeld seit Langem wieder möglich) geplant und Sonntag möchte ich ohne Chaos auf den Straßen und möglichst schnell, aber vor allem sicher und unfall-/pannenfrei wieder Zuhause ankommen!