8/19/2010

Aus Fehlern kann man lernen

Und manchmal entstehen daraus die wundervollsten Sachen. Damit ich nicht allein hin und wieder sündige, hier das Rezept für die hier
Die Legende um ihre Entstehung besagt, dass sie eigentlich ein Produkt eines Küchenunfalls waren. Der Koch vergaß das Backpulver, der Kuchen ging nicht auf und so wurden die ersten Brownies typisch matschig-schokoladig fest.

Zutaten:
300 g Blockschokolade (min. 50% Kakao)
200g Butter
300g Zucker (bei mir reduziert auf max 200, immer noch süß genug)
4 Eier
150g Mehl
150g gehackte Walnüsse (oder Pecan)
Schokolade hacken und mit der Butter im Wasserbad auflösen. Zucker hinzugeben und rühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen und danach die Eier nacheinander unterrühren. Mehl hinzufügen, sowie Nüsse. Masse in eine rechteckige Form geben (ich habe diese mit Backpapier ausgelegt, so bekommt man das Backwerk super wieder raus und kann es dann portionieren). Bei 180° 20-30 Minuten backen. Zum Servieren in kleine Quadrate schneiden (auch warm lecker).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen