1/03/2013

Weihnachtsmenü 2012

Irgendwann hat jede Tradition ihren Anfang. Das vergangene Weihnachtsfest habe ich mit meiner kleinen Familie zu Hause verbracht. Mama und Tochter haben den Gottesdienst mit Krippenspiel besucht, der Herr Papa hat das Essen vorbereitet - Nudelsalat mit Bratwurst.

Am 2. Feiertag habe ich uns dann bekocht:
-Teigtaschen mit Kräuterkäsefüllung in Trüffelöl geschwenkt
-Knusprige Entenbrust mit Rotweinschalotten und Möhrenstampf
-Marzipanparfait, Schokoküchlein und Vanillesauce

Es hat besser geklappt als gedacht und super lecker geschmeckt. Allerdings habe ich danach beschlossen, mich niemals für das Perfekte Dinner anzumelden. Bei drei Gängen für 2 1/2 Personen kommt man trotz guter Vorbereitung ganz schön ins Schwitzen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen