2/22/2013

Jumpsuit

Puh *schweißvonderStirnwisch* Kniffliger Schnitt trifft Streichelstoff, da kann man schon mal ins Schwitzen kommen. Ich habe mich an einen Overall aus der Ottobre Kids 4/2006 gewagt. Dafür habe mir den Stoff Mittens von Blend Fabrics geschnappt, grünes Fleece für Kapuze und Innenfutter. 
Ich bin sehr zufrieden mit dem Schnitt, er war gar nicht so schwer wie befürchtet. Der Overall ist ein echtes Schmuckstück geworden und das genau richtig zum Winterrevival *brrrr*







2/20/2013

Unkraut...

...ist nicht wirklich ein schmeichelhafter Kosename für den innig geliebten Nachwuchs. Dabei wäre es mehr als passend, wenn er wie selbiges wächst und wächst und wächst...
Wieder mussten einige Stücke aus der Garderobe weichen. Das meiste wird eher zu kurz als zu schmal. Inzwischen blutet das Mutterherz dabei nicht mehr so, wie bei den ganz kleinen Größen am Anfang. Dennoch geht mir das Ganze etwas zu schnell. Zum Glück steht diesen Samstag wieder ein Kinderbazar an, wo ich mich trösten und die entstandenen Lücken füllen kann.

2/16/2013

Kuscheljeans Luisa

Wenn plötzlicher Schneefall alle Pläne durcheinander wirft und man zu Hause festsitzt, dann wird der Kopf nicht in den Schnee...ähm...Sand gesteckt! Mann und Kind nutzen die kostbare, gemeinsame Zeit und spielen, was das Zeug hält. Frau Mama darf mal wieder ans Maschinchen.
So entstand eine Jeans für die Prinzessin. Zugeschnitten aus Mamas ausrangierter Jeans, nach Schnabelinas Hosenschnitt zum Bodykleid Luisa. Wie darin erwähnt ist sie recht schmal geschnitten. Aber da unser Nachwuchs sowieso in die Höhe schießt wie Spargel in seinen besten Zeiten, ist das genau richtig für sie. 
Auf ein Knie gab es eine Schildkröte appliziert, die Kiste der Stoffreste leert sich langsam, aber stetig...
 

2/13/2013

Geschenke unter Freundinnen

Auch Mottes Freundin ist nun ein Jahr, sogar vier Tage zuvor durfte sie feiern. Da sie bereits eine beachtliche Lockenpracht spazieren trägt, ist sie stolze Besitzerin einer großen Haarspangen-Sammlung. Damit diese nicht wild umher fliegen oder gar verloren gehen, gab es von uns einen Halter und gleich noch zwei Paar Spängchen dazu. Das Präsent kam sehr gut an und wurde auch dringend benötigt (siehe letztes Bild ;-) ).




Eins

Es ist das Bitt're und das Süße und es läßt dich
federleicht und tränenschwer.
Liebe ist alles, Liebe ist mehr!
(Reinhard Mey)
Da war er also, der große Tag. Entgegengefiebert und gefürchtet zugleich. Ich habe mich wahnsinnig drauf gefreut, wie wild vorbereitet, Tränchen verdrückt, tief geseufzt und mein Baby noch einmal fest in den Arm genommen, bevor es keins mehr war. Das erste Jahr mit unserer Motte verging wie im Fluge, so viel ist passiert, haben wir erlebt und dennoch kommt es mir vor wie gestern, als ich dieses wirklich winzige Bündel zum ersten Mal im Arm hatte und es mich mit großen, wachen Augen anschaute.
Ein Leben ohne ist unvorstellbar, so anstrengend manche Nächte und Tage sein mögen. Auch wenn ich mit ein wenig Wehmut auf die vergangenen 12 Monate zurückblicke, jede Phase ist so spannend und die Motte kommuniziert immer mehr, kann immer mehr. Es macht so unheimlich Spaß, sie in ihrer Entwicklung zu beobachten, das möchte ich genausowenig missen.

Heute gab es nach dem Frühstück mit Geburtstagskuchen eine Miniparty im Indoorspielplatz mit ein paar Krabbelgruppenfreunden, mittags das erste Mal chinesisches Buffet mit Mama und Papa und danach einen entspannten Nachmittag. Die ganzen neuen Spielzeuge und Bücher wollen schließlich genau erforscht werden.
Samstag gab es noch mal Party mit der Verwandtschaft. Dafür sind Muffins und eine Charlotte entstanden. Wieder gab es tolle Geschenke. 
 Jetzt erholen wir uns erstmal vom Faschings-Geburtstags-Marathon und beseitigen die Spuren.

2/05/2013

Schöne Schönigkeiten zu gewinnen

Auch ohne Gewinnspiel ist der Shop von Schönigkeiten sehr zu empfehlen!

Das Drachenjahr

Wenn man im Jahr des (Wasser)Drachens geboren ist, stellt sich dann noch die Frage nach dem passenden Faschingskostüm? Eben!
Schon lange schlummerte der Happy Dragon Schnitt in meiner Sammlung und nun kam er endlich zum Einsatz. Danke für dieses schöne Kostüm. Den Schnitt werde ich aber auch nach der närrischen Zeit sicherlich noch 1-2 mal rauskramen.