11/18/2013

WKSA 2013 Teil 1

Nun geht es also los, ich bin ganz aufgeregt und freue mich auf den Austausch, das Stöbern bei den anderen Teilnehmern und die tollen Werke, die es am Ende zu bewundern geben wird.

Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011.

Ich bin kein Streber, unter (Zeit)Druck arbeite ich am besten. Mein Stoff ist noch nicht vollständig, ich habe nichts abgepaust, noch nicht einmal einen Schnitt aus dem Heft gelöst, aber ich bin dennoch nicht ganz planlos. Darum bitte kein Gedicht!
Als sewing addicted dieses Kleid postete, war es um mich geschehen - Liebe auf den ersten Blick. Leider war es fast unmöglich an die entsprechende Knipmode zu kommen. Aber eben nur FAST. Ich bin bei meiner Suche hartnäckig geblieben und habe nun endlich voller Glück ein Exemplar in Empfang genommen. Mein Schaaaatz :)
Der Schnitt steht damit schon fest:
Wir werden Weihnachten im engsten Familienkreis feiern. Natürlich ist es ein besonderer Anlass und jeder zeigt sich von seiner Schokoladenseite, wiederum ist es kein Cocktail Kleid Event. Stoff und Farben sollen das Kleid also zu etwas besonderem machen, das gleichzeitig bequem ist, in dem man sich wohlfühlt. Es soll nicht nach den Feiertagen auf Nimmerwiedersehen im Schrank verschwinden. Also muss ein Kompromiss zwischen Alltag und Fest her.
Mein momentaner Favorit ist ein grauer Wollstoff:
Meine Idee ist nun, den gekreuzten Teil im Brustbereich aus einem anderen, farbigen oder gemusterten Stoff zu kombinieren. Bisher schwirren mir dafür diese Sterne im Kopf herum, aber das entscheide ich dann im Verlauf des Projektes. Und nach einem Testlauf. Ich möchte den Schnitt nämlich erstmal an einem anderen Stoff ausprobieren. An diesem Punkt herrscht noch etwas Planlosigkeit, wie das Testobjekt aussehen soll. So oder so? Oder ganz anders?

Und weil mir zwei Kleider in vier Wochen neben dem alltäglichen Wahnsinn und sonstigen Weihnachstvorbereitungen scheinbar noch nicht genug sind, werde ich das Festoutfit noch um eine Strickjacke erweitern.
In Klusi's Wollfühlblog habe ich eine gratis Vorschau auf das Buch stilvoll stricken entdeckt. Es geistern tolle, ganz verschiedene Exemplare in der Blogerwelt und bei Facebook herum. Abends greife ich zur Zeit sehr gern zu den Stricknadeln und habe eben erst alle UFOs beendet. Es muss etwas neues her. Ich habe mir die Wasserwirbeljacke vorgenommen. Ich bin eine kleine Frostbeule, da kann eine Jacke nicht schaden, zudem habe ich so Varriationsmöglichkeiten für das Outfit. Bei Facebook gibt es bereits eine KAL Gruppe, die mir sicherlich den einen oder anderen Knoten im Hirn lösen helfen kann. Diese flauschig weiche Wolle wird es sein:

Das ist mein erster Sew Along überhaupt. 2011 trug ich mit dicker Babykugel ein geschenktes Strickkleid. An 2012 kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Es war das erste Weihnachten mit unserer Kröte und sie stand entsprechend im Mittelpunkt. Ich glaube, es war relativ leger Jeans mit Bluse. Dabei wäre ja super Kleiderwetter gewesen ;-)
Ich habe gesehen, dass ich mit meiner Schnittwahl nicht allein stehe, umso gespannter bin ich speziell auf das Werk dieser Teilnehmerin. So, und jetzt geh ich mal das Schnittmuster abpausen.

Alle Infos und anderen Teilnehmer sind hier gesammelt zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen