10/13/2016

Madita, my love


Der Hi, der Ha, der Herbst ist da! Die Sommershirts wandern langsam nach hinten in den Schrank und die Kuschelpullis und Strickjacken haben wieder ihren großen Auftritt. 
Bei der Eröffnungsfeier von Sinabambina in Altdorf hatte ich mir diesen tollen Eicheljersey und den passenden Kombistoff in dunklem Braun gegönnt. Schon beim Kauf war ich mir sicher: Das wird eine Frau Madita! Der Schnitt von Hedi ist einfach so toll, nicht nur durch die Fledermausärmel super bequem und je nach Stoffwahl chic, leger, knallfröhlich oder ein schlichtes Basicteil.


Diese Version ist nun schon meine vierte Madita, aber die erste in Größe M. Auch darum ist sie etwas Besonderes. Ich habe diesmal nicht aus Gewohnheit die alte Größe genäht, sondern mich an eine Nummer kleiner gewagt. Und sie sitzt perfekt.


Passend zum neuen Lieblingspulli ist noch eine Kette entstanden. Ich habe aus Filz ein Herbstblatt ausgeschnitten, abgesteppt und eine Öse angebracht. Die Eichel wurde angemalt, durch einen in das Hütchen eingedrehten Haken wird auch sie zum Anhänger. Das Trio komplett macht eine selbstgewickelte Quaste. Das geht sehr schnell, super einfach und ist eine tolle Möglichkeit, Garnreste zu verarbeiten.

 
Zu dieser Kombi passt auch super mein kuscheliges Quicksilver Tuch (Anleitung von Melanie Berg bei ravelry) aus Drops Fabel.


Ich möchte auch noch für meine Kröte die ein oder andere Madita nähen. Meine wandert jetzt in die heutige Rums Sammlung. Viel Spaß beim Stöbern!

Kommentare: