8/31/2017

Lady Leana


Der vielleicht letzte warme Sommertag in diesem Jahr musste unbedingt noch genutzt werden, um meine neuen Sommershirts zu fotografieren. 
Sie sind beim Probenähen für Mialuna nach ihrem neuen Schnitt Lady Leana entstanden, den es wie gewohnt auch in der Big Lady Variante bis Größe 58 gibt.

Das Shirt ist mit seinen angeschnittenen Ärmeln, die in zwei Versionen im Schnitt enthalten sind, nicht nur schnell zugeschnitten und genäht, die lockere Passform macht es auch superbequem. Zudem lässt es das ein oder andere Pfündchen zuviel am Bauch einfach verschwinden.


Shirt Nummer eins habe ich aus leichtem Sweat genäht, den ich auch für die Arm- und Halsabschlüsse benutzt habe.


Das zweite Sommershirt besteht aus fließendem Jersey, wodurch es noch weicher und luftiger fällt, passend zum Federprint. Beide Oberteile trage ich inzwischen sehr gern, weitere folgen sicher. Außerdem wird im Mialuna Team bereits an langen Ärmeln für den Herbst gearbeitet, der Schnitt lohnt sich also nicht nur für warme Tage.


Genäht: Lady Leana von Mialuna
Verlinkt: RUMS

8/29/2017

Taschen Sew Along 2017 - Nadelrolle



Die Stoffe von Paapii haben es mir schon lange sehr angetan. Mein Favorit unter den hübschen Designs ist das strickende Häschen Linnea. Nachdem ich den Stoff zum Teil für meine Lady Bella verwendet hatte, habe ich den Rest wie einen Schatz gehütet.

Weil es für so ein Schmuckstück aber viel zu schade ist, auf ewig im Regal zu versauern, musste eine Verwendung her, bei dem er gut zur Geltung kommt. Das liebe ich an Sew und Knut Alongs so sehr; man setzt sich endlich an lang gehegte Pläne und greift beherzt ins Materiallager. So habe ich das Thema Mäppchen & Etuis beim Taschen Sew Along im August genutzt eine Nadelrolle genäht.


Solche Rollen kann man für viele Dinge nutzen; Stifte, Pinsel, Schminkutensilien oder eben wie in meinem Fall Häkel- und Stricknadeln. Bisher steckten all meine Nadelspiele in einem Übertopf. Das gab stets ein wildes Durcheinander, irgendwie fehlte immer die richtige Nadelstärke oder ich hatte nur 3 Nadeln davon zur Hand... 


Anleitungen gibt es viele im Internet, die man leicht auf die eigenen Bedürfnisse abändern kann. Ich habe mich grob an den Maßen bei Brigitte orientiert, die abgesteppten Abstände aber auf meine Nadelspiele angepasst. Die dort vorgeschlagenen Druckknöpfe habe ich vorerst weggelassen und die obere Stoffkante nur locker umgeschlagen. Ich überlege, noch per Kam Snap eine kleine Innentasche einzufügen, in der Maschenmarkierer Platz haben.


In meiner Rolle sind nun alle meine Nadelspiele und darüber hinaus noch die Häkel- und Knookingnadeln, die ich hauptsächlich nutze, verräumt, sowie eine Zopfnadel. Die Rolle wird mit einem Gummiband und einem Knopf verschlossen, den ich mit dem selben Stoff bezogen habe. Damit sich der Jersey beim Nähen nicht verzieht, habe ich ihn mit Sprühkleber auf einem Wischlappen fixiert, der zugleich Volumen gibt. Ein Bügelvlies würde dafür genauso gut funktionieren.


Genäht: Nadelrolle nach Brigitte
Verlinkt: TSA 2017 bei greenfietsen; Creadienstag

8/18/2017

Taschen Sew Along 2017 - Ahoi! Jetzt wird's maritim


Unseren Kurzurlaub in Strasbourg habe ich genutzt, um meinen Beitrag zum Taschen Sew Along 2017 im Juli zu fotografieren. Das Thema lautete Maritim. Den festen Baumwollstoff mit Walmotiv hatte ich schon vor einiger Zeit gekauft, mit genauen Vorstellungen im Kopf, was daraus werden sollte.

8/15/2017

Streifenhörnchen - Die Drei vom Blog KAL


Der Monat August steht ganz im Zeichen der Socke. Beim Die Drei vom Blog KAL wird gestrickt, bis die Nadeln glühen. Die Drei das sind Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und Jetzt kocht sie. Auf Facebook und Instagram zeigen die Teilnehmer unter dem Hashtag #DieDreiVomBlogKAL bis zum 31. August ihre Socken.